Strompreisentwicklung

Angesichts der Strompreisentwicklung der letzten Jahre vermuten viele Stromkunden, dass Strom nur teuer sein kann und es so etwas, wie günstige Stromanbieter gar nicht gibt. Wenn man die Strompreisentwicklung genauer betrachtet, kann man diese Stromkunden auch zum großen Teil verstehen. Strom ist in den vergangenen Jahren deutlich teurer geworden. Viele Stromkunden bekamen Jahr für Jahr eine Strompreiserhöhung zugestellt. Viele Kunden haben angesichts dieser Entwicklung bereits resigniert und zahlen die hohen Strompreise einfach.  

Eine zunehmende Anzahl von Stromkunden nimmt die Strompreisentwicklung nicht einfach so hin und informiert sich stattdessen über alternative Angebote auf dem Strommarkt. Auf dem Strommarkt finden sich aber leider keine Angebote bzw. Strompreise, die halb so hoch sind wie der jetzige Strompreis des aktuellen Versorgers. Dies ist aufgrund verschiedener Tatsachen, z.B. gesetzlichen Abgaben und Steuern, nicht möglich. Es sind aber durchaus beachtliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Versorgern erkennbar. So kann sich auch eine auf den ersten Blick recht kleine Einsparung von 2 Cent je kWh recht deutlich in der Haushaltkasse bemerkbar machen. Bei einem Verbrauch von 5000 kWh (dies ist etwa der Verbrauch einer größeren Familie) können so schnell 100 Euro mehr in der Haushaltskasse bleiben. Für viele Haushalte lohnt sich zudem schon deshalb der Versorgerwechsel. Zudem begrüßen viele Stromversorger ihre neuen Kunden mit einem Willkommensgeschenk in Form von einem Bonus. Dieser Bonus kommt natürlich auch der Haushaltskasse zugute.

Die zukünftige Strompreisentwicklung ist natürlich nicht genau bekannt. Es ist aber anzunehmen, dass die Strompreisentwicklung sicht weiter "nach oben" fortsetzt. Kunden, die bereits zu einem neuen Stromversorger gewechselt sind, werden dann zwar auch diese Entwicklung der Strompreise in Form von Strompreiserhöhungen spüren, können aber hoffen, dass diese nicht ganz so kräftig wie bei ihrem alten Stromversorger ausfallen. Gerade neue Stromversorger kalkulieren oftmals mit geringeren Aufschlägen. Für die genauen Preise empfiehlt sich hier natürlich aber ein regelmäßiger Stromanbieter Vergleich.